Rund um die Heilenbecke Talsperre

Eine Wanderung um und in der Nähe der Heilenbecke Talsperre

[Rundweg 8,5 km, leicht mit wenigen Anstiegen ]

Es wurde Zeit mit meinem Welpen (ca. 7 Monate) etwas längere Spazierwege zu machen. Und weil ich zu Hause immer in der Arbeit stecke, Selbst und Ständig, kam das Zelt mit.

Einen Zeltplatz ganz in der Nähe der Heilenbecke Talsperre gibt es auch, das Auto wurde direkt dort abgestellt und los ging es durch ein Wäldchen bis zum Stausee hinunter.

Den Anblick hatte ich nicht erwartet! Die Miniatur Ausgabe eines Stausees, aber mit Allem was dazu gehört. Eine Staumauer, Wasser und kleinen Buchten.

Was mir aber besonders gut gefallen hat war der Rundweg drumherum, denn der ist nur für Fußgänger. Sogar Fahrräder sind verboten, obwohl das eine oder andere Rad uns trotzdem begegnet ist.

Es waren viele Spaziergänger unterwegs, mein kleiner ängstlichen Mozart war das nicht so ganz geheuer. Aber sobald wir wieder den Rundweg verlassen hatten verschwand dieser „Blick“ und er wurde lockerer.

Der restliche und längere Weg ging abwechslungsreich durch Wäldchen, and Bächen entlang und an einzelnen Siedlungen vorbei. Die Zeit verging im Flug und nach einem sanften Anstieg waren wir wieder am Campingplatz. Eine Teepause und ein Nickerchen für meinen Junghund, und danach haben wir noch einen kleinen Abendspaziergang gemacht und etwas mit der Schleppleine trainiert.

Im Zelt schlafen hat prima geklappt, aber das hatten wir zu Hause im Garten bereits eine Nacht geübt. Das Tunnelzelt mag er aber mehr, da er ganz hinten liegen kann. Der einsetzende Regen hat uns ein Schlaflied gesungen.

Am nächsten Morgen ging es wieder nach Hause, denn es wartete Arbeit auf mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.