Schlafsack oder Quilt?

Eine der wichtigsten Entscheidungen ist die Frage nach dem Schlafsack. Immerhin verbringt man einen Grossteil der Zeit darin, und sollte nicht frieren. In meinem alter Daunenschlafsack, jetzt fast 40 Jahre alt, habe ich im März in Schottland zwar eine Nacht mit Minustemperaturen und vereistem Zelt überlebt, aber nur mit Hilfe einer zusätzlichen Decke. Außerdem ist das Ding einfach zu Schwer und zu Voluminös. Und, das Ding würde Feucht mit nassem Hund im Zelt.

Daher ergeben sich folgende Kriterien:
1. Der Schlafsack Nass Faktor

Also Daune oder Synthetik. Synthetik ist Schwer, aber nicht so empfindlich gegenüber Nässe, aber auch bedeutend Schwerer!

Also Synthetik?

2. Der Schlafsack Gewicht Faktor

So leicht wie eben möglich. Am Sonntag habe ich auf meiner Wanderung den Rucksack mal auf so 6-8 kg gepackt. Autsch, Bergauf geht das derbe in die Beine und auf die Puste. Da muss ich noch mehr trainieren, aber egal wie Fit ich noch werde, es kommt trotzdem auf  jedes Gramm an.

Maximal Gewicht 1000 g.

3. Der Schlafsack Wärme Faktor

Da ich gerne im Frühling und Herbst unterwegs bin, benötige ich einen Schlafsack mit Komforttemperatur für Minus Temperaturen, das hat mich Schottland gelehrt. Er muss aber keine arktische Kälte aushalten.

Komforttemperatur -7 Grad.

4. Der Schlafsack Packmass Faktor

Da ich keinen riesigen Rucksack benutzen möchte, sollte das Ding ein komprimiertes Packmaß haben. Nicht alle Hersteller geben das an!

5. Der Schlafsack Hundepfoten Robust Faktor

Da mein Kuschelmonster schon so einige Macken in meine Evazott Matte gebohrt hat.

MUSS das Außenmaterial Krallen aushalten!

Recherche

Lesen und noch mehr lesen in Ultralight Trekking Foren. Und was entdecke ich da, es gibt Quilts. Haha, so ein Ding war mein allererster Schlafsack, selber genäht aus Cordstoff mit Wattierung. Warm war das nicht!

1.1 Quilts

Quilts sind eigentlich Decken, aber in der Trekking Variante zum zu-, und festbinden an der Iso Matte. Kapuzen kann man bei Bedarf separat dazu kaufen. Sehr, sehr interessant. Sehr schnell lande ich auf der Webseite der Amerikanischen Firma Enlightened Equipment,  die sich auf Quilts spezialisiert hat. Es gibt zwar noch eine Polnische Firma, aber die Qualität und Verarbeitung erschien mir nicht so prickelnd. Und, Enlightened produziert auf Wunsch genau das Modell das für mich passt!

Es gibt zwei Modelle, wobei der etwas leichtere Enigma mit einem Fußsack kommt, aber das Modell Revelation kann man auch als Decke benutzen. Das ist es! Wie oft habe ich schon vor dem Zelt gehockt und von einer kuscheligen Decke geträumt, die ich mir und die Beine wickeln, oder um die Schultern legen könnte.

Zuerst schaue ich nach Synthetik, werde auch fündig mit dem Modell Revelation Apex, doch dann fällt mir beim Lesen auf, dass die heutige Daune beding Wasserresistent ausgerüstet werden kann. UND, ich könnte wegen dem „Hundepfoten machen kaput Problem“ ein 20D Ripstop Außenmaterial statt 10D wählen.  Es gibt zwar auch die Variante mit 20D nur am Fuß und Kopfbereich, aber nur dort mit Schlafsack in Kontakt zu kommen kann ich meinem Hund schwer beibringen. Das Gewicht erhöht sich leider leicht.

Ich habe also zur Auswahl die Modelle in der folgende Tabelle. Wobei mich die -12 Grad schon anmachen, zumal ich auch davon ausgehe, dass die Temperaturangaben unter optimalen Bedingungen getestet wurden und nicht der Realität entsprechen. Meine endgültige Wahl fällt auf die Daunen Variante mit -12 Grad Komforttemperatur.

Enlightened Revelation - Außenmaterial 20D Ripstop

Short/Medium
FüllungKomfortbereichGewicht in GrammPreis in €
Revelation APEXSynthetik-6 Grad853,04171.62
Revelation APEXSynthetik-1 Grad686,34163.04
RevelationDaune 900- 6 Grad569,54274.59
RevelationDaune 900-12 Grad641,83296.04
Hinzu kommen 50€ Versandkosten und der Zoll, die unbekannte Größe.
1.2 Iso-Matte für den Quilt

Wegen der Hundekrallen benutze ich immer eine 1 m Breite 4 mm Evazote Matte von Exped als Unterlage, die ich auf die Größe des Zeltes zuschneide(n) (werde). Damit habe ich bereits einen Wärmefaktor und könnte theoretisch eine kurze Matte benutzen. Das soll mit den Quilts auch gehen, aber ich bin was mich betrifft skeptisch. Und eine Neo Air mit Hund!
Doch da entdecke ich bei Enlightened einen Bezug (Pad Cover), wiegt gerade mal (wenn ich sie gekürzt habe) ca. 40 Gramm und ich könnte tatsächlich die Women’s NeoAir Xlite mit 340 Gramm einsetzen ohne Angst vor Löchern zu haben? Und damit ich unter 1000 Gramm bleibe, könnte es auch die Daune 950 werden, aber das überlege ich noch.

Enlightened Revelation - Außenmaterial 20D Ripstop + Iso-Matte + Pad Cover (Gewicht in Gramm)

QuiltFüllungKomfortGew. inkl. CoverISO - MatteGewichtTOTAL
Short/Medium Daune 950-12 Grad605,29Women's NeoAir Xlite340 945,29

Vom 17. bis zum 27. November hat Enlightened Equipment auch einen Holiday Sale mit 10% auf anzufertigende Produkte und 15% auf die Stock List.

2.1 Schlafsack

Es gäbe da noch einen Schlafsack meines Traumwunsches, der Women’s Sidney SL 25 von Big Agnes, gerade im Sale bei Bergfreunde. Komforttemperatur -7 Grad und 992 Gramm. Mir wird schon Warm beim Lesen. Ach was, ich bleibe bei meinem Quilt, denn etwas Neues ausprobieren ist Abenteuer und falls das doch in die Hose geht, so kann ich mich immer noch im nächsten Winter auf einen Schlafsack stürzen. Vorher werde ich sowieso kein Wintercamping veranstalten. Aber einen Vorteil hat dieser Schlafsack auf jeden Fall, das Packmaß! 

Werbung

Mache ich hier keine, es gibt KEINE Verträge mit den aufgeführten Firmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.