Heimat

Was ist Heimat?

Heimat ist für mich ein Ort, den ich mit 19 sehr gerne verlassen habe, um vor 10 Jahren wieder hierher zurück zu kehren. Angekommen bin ich nicht, aber gerade deshalb nenne ich diese Rubrik Heimat. Vielleicht finde ich zu Fuß etwas, nur was?

In den letzen 10 Jahren in der Heimat

Habe ich meine Mutter betreut, eine passionierte Wanderin, der aber die Strecken im Wanderverein zu lang wurden, also bin ich mit Hund und Mutter in die heimischen Wälder, meist im direkten Umfeld. Wenn ich allein mit meinem Hund Blixa los zog, dann immer in das Hönnetal. Täler mit Flüssen, das hat für mich etwas Magisches.

In den kommenden Jahren in der Heimat

Möchte ich auch hier vor Ort, im Sauerland, in ganz NRW wo es irgendwie Hügel und Flüsse gibt, gehen und versuchen mich dieser Landschaft zu nähern. Nebenbei natürlich auch für meine langfristigen Pläne – Touren – trainieren.
Möge die Übung gelingen!

Meine Weit-wanderungen im Sauerland
Sauerländer Waldroute:

Die zauberhaft mystische Waldroute beginnt in Iserlohn, führt durch den Arnsberger Wald und beginnt in Warstein eine nördliche Runde bis Marsberg um etwas südlicher über Bestwig zurück nach Warstein zu führen. Angesschlossen und gewandert wird auch durch 15 Gemeinden, die alle einen Zugang mit Wanderparkplatz zur Verfügung stellen.

Christine Koch Weg:

Der 126 km lange Christine Koch Weg startet 200 Meter von meiner Haustür entfernt am Bahnhof in Menden und geht in süd-östliche Richtung bis Bad Lahspe. Ausgeschildert und gewartet durch den Sauerlännder Gebirgsverein und benannt  nach der deutschen Lyrikerin sauerländer Mundart Christine Koch.

 

Lieblingswanderungen:

Im Hönnetal zwischen Volkringhausen und Feldhofhöhle

Eine Rundwanderung in Oesbern

Der Antonius Weg in Eisborn

Rund um die Heilenbecke Talsperre