Schottland

Oh Schottland mein Traum wird wahr

Bereits 1981 wollte ich, damals mit meiner Familie nach Schottland, aber einer war dagegen, zu kalt, nicht genug Sonne und Strand. September 2013 war es dann endlich soweit und ich bin allein mit Hund gereist, was ich sowieso am liebsten mache.

Ein Traum, ein einsames Haus am Meer

Es musste einsam sein und ganz im Norden, in der Nähe von  Scourie habe ich es gefunden. Ein Haus mit Meerblick und sonst nichts drumherum als Natur und verlassene Häuser. Hill Cottage. Mein Hund Blixa war trotz leichter Gelenkprobleme noch einigermaßen gut unterwegs und wir sind viel gewandert. Meine schönste Wanderung war zur Sandwood Bay. Wie war das noch mit Sonne und Strand? In Schottland gibt es die atemberaubendsten Strände überhaupt!

Woche 2 in Glencoe mit Schwester

Ich konnte es mir nicht verkneifen, meine sonnenhungrige Schwester für die zweite Schottlandwoche zu begeistern. Immerhin konnte ich mit Clan Geschichten, Harry Potter Zug und Burgen locken. Und einem kleinen, süßen  Cottage in Glencoe mit den dicksten Schieferfensterbänken die ich je gesehen habe.  Was sie nicht wußte, war, dass wir einen Teil des West Highland Ways gehen würden, und auch sonst noch so einiges an Natur auf dem Programm stand. Und dort wurde auch die Pflanze Weitwanderung bei mir gepflanzt.

Eine letzte Reise nach Schottland mit dem alten Mac Blixa

2017 im März sind wir zurück gekehrt, nicht ohne die bange Hoffnung, dass mein alter Freund zum Termin noch bei mir sein würde. Er hat es geschafft und um 1 Monat überlebt. Meine Gedanken an ihn sind in den Bildern dieser Reise. Zwei Wochen in Poolewe in einem winzigen Crofter Cottage direkt am River Ewe und meinem liebenswerten Landlord Alexander als Vermieter. Hin und Rückweg von Newcastle haben wir auf so einigen Campingplätzen unterbrochen.