John o’Groats Trail – Tag 14 – Wick to Keiss via Sinclair Bay

Ein langer Tag mit dem Namen Sinclair

[Wanderung ca. 19,7 km, mittel] [ca. 140 Höhenmeter] [09.05.2019]

Heute ist der vorletzte Tag unserer Wanderung, ein langer Weg liegt vor uns und er wird unter dem Motto Sinclair stehen.

Der Tag beginnt sonnig, unsere Augen sind wie jeden Morgen dick und gequollen. Woher das wohl kommt? Zudem ist mir das tierisch schäumende Dr. Bronners Waschzeugs ausgelaufen, und so wasche ich endlos lange den Schaum aus meinem „Kulturbeutelchen“, nur um beim auswringen festzustellen, dass es immer noch schäumt und nach Pfefferminze riecht. Auch Ju brauchte extra Zeit, um auf das Trocknen des Imprägnier Sprays zu warten. Sie schleppt das seit Helmsdale mit, bringt aber eigentlich nix. Ich sage nur Lederschuhe und gut gefettet! „John o’Groats Trail – Tag 14 – Wick to Keiss via Sinclair Bay“ weiterlesen

John o’Groats Trail – Tag 13 – Ulbster to Wick

Zaunüberquerung auf dem John o'Groats Trail

Ein windiger Weg mit sonnigem Ausgang in Wick

[Wanderung ca. 16 km, mittel] [ca. 150 Höhenmeter] [08.05.2019]

Um 6 Uhr werden wir von Regentropfen geweckt, die melodisch auf das Zelt niedergehen. Erstmal kuscheln und abwarten. Was sagt die Wetter App? Schließlich möchten wir heute noch nach Wick. Aha, um 8 Uhr soll es aufhören. Ich muss trotzdem raus, die Blase sagt Guten Morgen. Verdammt ist das kalt, und prompt fängt es an zu Graupeln und geht noch während ich beschäftigt bin in Schnee über, dazu ein kalter Wind. Dann wieder Regen, und so langsam läuft Wasser an einer Seite von außen über das Groundshield in die Nähe des Innenzeltes. Ju schöpft das geschickt mit ihrer Tasse weg. „John o’Groats Trail – Tag 13 – Ulbster to Wick“ weiterlesen

John o’Groats Trail – Tag 12 – Lybster bis Ulbster über Whaligoe Steps

Whaligoe Steps caution Schild

Wir planen nach den Whaligoe Steps noch ein Stück weiter zu gehen

[Wanderung ca. 14 – 15 km, mittel] [ca. 250 Höhenmeter] [07.05.2019]

Die Sonne scheint wieder und es ist wärmer geworden. Was hatten wir für ein Glück mit unseren bisherigen Entscheidungen. Wir lagen wettertechnisch und Unterkunft technisch immer richtig. Und dann das Frühstück! Unsere Wirtin und Köchin Karen backt selber Brot und das war das beste Brot seit wir in Schottland angekommen sind. Mein Spiegelei und der Speck waren köstlich, der Kaffee spitze. Auch wenn es hier in den Whaligoe Steps nicht die typischen schottischen Gerichte gibt, hat man mir diesen Gefallen getan. Obst und Cerealien sind bei Karen eher üblich, aber Obst esse ich unterwegs ausreichend und Müsli gibt es genügend zu Hause.

„John o’Groats Trail – Tag 12 – Lybster bis Ulbster über Whaligoe Steps“ weiterlesen