Zelt-Optimierung an meinem Vango Helium UL 2

Mein Vango ist toll, aber jetzt noch praktischer

Mit meinem kleinen Vango Helium UL 2 war ich jetzt schon so einige Male auf Touren. Es gibt auch bereits einen Bericht darüber hier auf meinem Blog. Eigentlich bin ich sehr zufrieden, aber 3 Dinge konnten bis jetzt verbessert werden. Was und wie ich die Zelt-Optimierung angegangen bin, davon möchte ich hier berichten. Vielleicht ist es ja auch für andere Zeltmodelle anwendbar, die ähnliche Konstruktionen oder Schwächen aufweisen.

1. Das Problem Spannung

Das justieren der Längsseiten ging mir sehr schnell auf den Kecks. Ich war permanent dabei dafür zu sorgen, dass die kurzen Stangen an den Längsseiten ordentlich geradestehen und nicht nach innen wegkippen.

 

Die Lösung

Ich habe mir gedacht, wenn ich neben dem Quer-Band, welches die Spannung am Bogen hält, auch ein Band längs annähe, dann können die Stangen nicht mehr kippen.

Und es klappt! Man muss lediglich beim Ausbreiten des Zeltes auf die Spannbänder achten, aber danach muss man nur noch die 2 Heringe an den Längsseiten in die Erde rammen, leicht spannen, die restlichen 4 Heringe am Boden anbringen, und dann komplett einmal Drumherum Nachspannen.

Material

Bänder findet man im Onlineshop auf Extreme Textil. Bitte keine Baumwollbänder benutzen!

Sicherheitsgurtband, Polyester, 14 mm, schwarz – 3 Meter (Die Länge des Außenzeltes misst 2,45 Meter)

Anleitung

Am Außenzelt befinden sich die Bänder mit den Ösen zur Befestigung des Innenzeltes. An einer Seite das Band annähen, siehe Bild 5, dabei sollte der Ring oben liegen.

Das Zelt aufstellen und die korrekte Länge zur anderen Seite ermitteln.  Bewusst gebe ich hier kein Maß an. Darauf achten, dass das Band nicht verdreht ist, und das Band über das Quer-Band zu legen, siehe Bild 4. Das Band wie auf der ersten Seite befestigen.

2. Das Problem Abbau des Innenzeltes

Ich gehöre zu den Menschen, die das Innenzelt gerne separat transportieren und bei jedem Aufbau erneut einhängen, nachdem das Außenzelt steht. So kann ich das Außenzelt immer außen am Rucksacktransportieren und wenn es Morgen nicht trocken werden konnte, macht es mit nichts Nass.

Alternativer Aufbau

Sind Innen- und Außenzelt trocken, dann befestige ich vorab das Innenzelt an den Längsseiten an den Ringen (Ringe, siehe Bild 5). Danach auch die Clips an den Längsseiten des Außenzeltes befestigen. Natürlich muss man bei dieser Vorgehensweise darauf achten, dass das Innenzelt AUF den Spannbändern liegt.

Warum diese Vorgehensweise? Weil es ein ziemliches Gefummel ist die Gummis des Innenzeltes in die Clips an den Längsseiten zu befestigen. Schlimmer wird es, wenn man als Brillenträger morgens das Innenzelt wieder aushängen muss, dann kann man nur tastend vorgehen.

Zelt-Optimierung

Die Lösung habe ich von meinem Schlechtwetterzelt Unna von Hilleberg. Sie arbeiten grundsätzlich mit großen Ringen und Knebeln, so dass das Ein- und Aushängen ein Kinderspiel ist.

Material

Knebel, maximal 3 cm: 2 Stück.

Elastische, dünne Kordel, maximal 2mm. Leuchtende Farbe. 30 cm. (Den Rest verwende ich für die nächste Zelt-Optimierung).

Polyester kann man an den Enden mit dem Feuerzeug zusammenbacken. Das verhindert ein Ausfransen wir auf Bild 6 und 7. Ich sammle immer Kordeln, die sind oft an schicken Etiketten.

Anleitung

Siehe Bild 6.

3. Problem auf Innenzelt fallende Öffnung

Beide Eingänge können aufgerollt und mit einer Schlaufe befestigt werden. Allerdings ist die Schlaufe sehr hoch an der Öffnung angebracht, so dass der untere Teil schnell heraushängt und gegen das Innenzelt fällt. Sehr schlecht bei Regen, zumal dies dann meine Ein- und Ausstiegsseite ist.

Eine zusätzliche Schlaufe weiter unten am Außenzelt anzunähen traue ich mich nicht, da ich die Nähte nicht wasserdicht verschweißen kann. Außerdem hätte ich gerne ein kleines Minivorzelt bei Regen, damit etwas mehr Platz zum Kochen zur Verfügung steht.

Zelt-Optimierung

Man nähe eine Schlaufe, aus dem verbliebenen Gurtband, an die untere Ecke des Außenzeltes. Daran befestigt eine lange Schnur (nach Bedarf mit Kordel Versteller).  Dann benötigt man nur noch einen Stock, oder einen Wanderstock, siehe Bild 11, und einen zusätzlichen Hering.

Fazit

Vango macht super Zelte, wobei besonders das Preis-Leistungsverhältnis spitze ist. Aber es fehlt manchmal an den kleinen Dingen, die das Leben leichter machen.

WERBUNG

Mache ich hier keine, es gibt KEINE Verträge mit den aufgeführten Firmen.

 

2 Antworten auf „Zelt-Optimierung an meinem Vango Helium UL 2“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.