Vom Sorpesee über Schloss Melschede bis Volkringhausen

Der Rückweg von der Sorpe bis Volkringhausen

[Wanderung 10 km, leicht] [ca. 170 Höhenmeter] [27.05.2018]

Nachdem ich am vorherigen Tag von Menden zum Sorpesee gelaufen bin, geht es heute zurück.  Die Nacht auf dem Boot war fantastisch, und am Morgen gab es vor dem Frühstück am Wohnwagen ein kühles Bad in der Sorpe. Es wird wieder heiß werden, und am Nachmittag sind Gewitter angesagt, daher will ich bis Binolen gehen und dann mit dem Zug zurückfahren.  Bis wir aber aufbrechen vergehen noch ein paar Stunden, es ist zu schön mit meiner Freundin Elke unter den Bäumen zu sitzen.

Über die Krähenbrinke

Um 11 Uhr geht es endlich los, der Weg führt über die Krähenbrinke und hinunter in das Mühlenbach Tal.

Da treffe ich auf ein Schild, das die Wanderei preist.

Schloss Melschede

Liegt sowas von schön im Mühlenbach Tal. Kirchen, Klöster, Schlösser und Burgen stehen immer auf wunderbarem Land. Daher haben all diese Bauten etwas gemeinsam, den besonderen Ort. Naja, die Bauherren konnten sich das auch leisten! Das Melscheder Schloss liegt am oberen Ende des Mühlenbach Tals und blickt Richtung Melscheder Mühle über das breite, von Wäldern gesäumte Tal.

Im Mühlenbach Tal

Es ist so ruhig hier.  Ein Greifvogel zieht seine Kreise, und später sehe ich auch einen Fischreiher am Feldrand stehen. Die Sonne brennt und ich bin froh, als wir das Tal auf der Breite überqueren und in den Wald eintreten.

Über Beckum bis Volkringhausen

Ein Stück können wir im kühlen Wald wandern, bis wir am Sportplatz von Beckum wieder in die Sonne treten. Aber der Himmel zieht sich immer mehr mit Wolken zu. Es ist schwül, also gehen wir zügig oberhalb von Beckum entlang und in den Wald zum Abstieg nach Sanssouci. Am Bahnhof schau ich schnell nach dem Fahrplan, in 20 Minuten fährt eine Bahn nach Menden, dann erst wieder in 2 Stunden. Die Entscheidung ist einfach. Bis Vollkringhausen gehen und dann den Zug nehmen. Wir kommen gemeinsam mit dem Zug in Volkringhausen an, steigen in den Zug und schon beginnt das Gewitter.

Zur Sorpe ohne Banzingestank

Der Weg über das Schloss und der Krähenbrinke zur Sorpe ist perfekt. Viel angenehmer zu gehen als über Schloss Woklum und Mellen. Man kann prima mit der Hönnetalbahn bis Sanssouci fahren und dann zu Fuß gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.