John o’Groats Trail – Tag 5- Brora to Lothbeg Point mit Whiskey

Zwei Wanderinnen am Strand von Brora

Mit Whiskey, Tweet und der Strand von Brora Beach

[Wanderung ca. 10,5 km, leicht] [ca. 10 Höhenmeter ] [30.04.2019]

Guten Morgen Brora, heute besuchen wir Die Clynelish Destillerie

Um die kalten Abende etwas zu erwärmen, und auch weil Ju seit Dornoch auf den Whiskey Geschmack gekommen ist, haben wir für heute einen Besuch in der örtlichen Destillerie Clynelish geplant. Aber erst einmal zu dem was vorher  so geschah.

„John o’Groats Trail – Tag 5- Brora to Lothbeg Point mit Whiskey“ weiterlesen

John o’Groats Trail – Tag 4 – Golspie to Brora and Dunrobin Castle

Frau mit ausgebreiteten Armen mit Meer beiGolspie im Hintergrund

Der Tag der Schlösser und Grafen

[Wanderung ca. 12,5 km ,leicht] [ca. 100 Höhenmeter ] [29.04.2019]

Guten Morgen Golspie, heute besuchen wir Durobin Castle

Was war heute so los? Viel zu viel! Was? Eindrücke! Dunrobin Castle, Broch und hammer Strände. Wieviele Stunden der perfekten Schönheit erträgt ein Mensch? Es war auch ziemlich schwer unter all den tollen Bilder das richtige Beitragsbild auszuwählen. Aber obwohl dieser Tag unter den Augen des ersten Grafen von Sutherland verlief, habe ich mich NICHT für das Schloss entschieden.

„John o’Groats Trail – Tag 4 – Golspie to Brora and Dunrobin Castle“ weiterlesen

John o’Groats Trail – Tag 3 – Dornoch, Loch Fleet to Balblair Wood

Robben am Loch Fleet

Der Tag der Robben am Loch Fleet

[Wanderung ca. 20km ,mittel] [ca. 130 Höhenmeter ] [28.04.2019]

Guten Morgen Dornoch, heute geht es zum Loch Fleet

Wir zelten an einem Waldrand kurz vor Golspie. Was für ein unbeschreiblicher langer, ereignisreicher Tag unter dem Motte Robben und Loch Fleet.

„John o’Groats Trail – Tag 3 – Dornoch, Loch Fleet to Balblair Wood“ weiterlesen

John o’Groats Trail – Tag 2 – Tain to Dornoch

Dornoch Firth und Ginster mit Blick auf Dornoch

Guten Morgen Inverness, Hallo Dornoch

[Wanderung 15,8 km, mittel] [ca. 120 Höhenmeter ] [27.04.2019]

Gestern Abend war ich so müde und habe nur noch kurze Sätze zu Papier gebracht. Danach gibt es keine Erinnerung, nur an das viel zu frühe Aufwachen am Morgen. Die Möwen rufen und es hört sich an wie Mozart, wenn er sehnsüchtig seine Kumpel an fiept. Es zog mich hinaus in den Garten, um den Sonnenaufgang und das Morgenlicht auf den Dächern von Inverness zu begrüßen. Perfekt, nur Blixa fehlt mir. „John o’Groats Trail – Tag 2 – Tain to Dornoch“ weiterlesen

John O’Groats Trail wir kommen

John o'Groats Map

In einer Woche geht es auf den John o’Groats Trail

Mein erstes Abenteuer einer Weitwanderung mit Zelt und Rucksack beginnt. Der John o’Groats Trail wartet auf mich und meine Freundin, die sich gerne dieser Herausforderung angeschlossen hat. Mein Hund bleibt zu Hause (siehe unten).  Der Trail ist sehr neu, und es gibt nicht viele Berichte darüber, daher habe ich rechtzeitig den Kontakt auf der Webseite vom John o’Groats Trail angeschrieben und um einige Informationen gebeten. „John O’Groats Trail wir kommen“ weiterlesen

Tag 18 – Zurück nach Newcastle zur Fähre

Blixa Whitley Beach

Von Wooler ist es nur noch ein kleines Stück bis Newcastle

[26.03.2017]

Eine frostfreie Nacht, deshalb habe ich noch lange auf dem Campingplatz gegammelt. In Ruhe einen Tee getrunken und Gefrühstückt. Herrlich. Ganz in Ruhe haben wir die letzte Strecke nach Newcastle in Angriff genommen und waren im Flug fast angekommen. Fast, denn ich wollte noch einen ausgiebigen Spaziergang mit Blixa machen, bevor die Fähre uns wieder für 16 Stunden verschluckt.

„Tag 18 – Zurück nach Newcastle zur Fähre“ weiterlesen

Tag 18 – Preston Mill oder doch Lallybroch?

Preston Mill

Und die Suche nach einem Campingplatz

[25.03.2017]

Die Nacht war kalt, das Zelt ist gefroren und ich wärme mich mit dem Abbau auf. Schlimm war die Kälte an den Händen beim herausziehen der Stangen. Mein altersschwacher Daunenschlafsack hat warm gehalten und Blixa lag eingerollt im Rollstuhl Fußsack von meiner Mama.

Statt Frühstück habe ich mir beim Krämer in Dunkeld einen Tee und Scones geleistet und ich streife mit Blixa noch ein wenig in die Wiesen hinter dem Städtchen umher, danach geht es weiter. Die Sonne scheint, es wird ein warmer Tag.

Wieder geht es über die Brücke am Forth und an Edinburgh vorbei. Danach verlasse ich die Autobahn und wir fahren über die Landstrasse Richtung Süd/Ost dem Meer entgegen. Der Plan ist später Nahe der Grenze einen Campingplatz zu finden. In der Höhe von Preston wird Blixa unruhig, und ich biege Richtung Städtchen ab. Etwas außerhalb parke ich das Auto und wir gehen am Tyne spazieren. Ein herrlicher Frühlingstag. Wir wandern an Feldern und Wiesen entlang und landen an einer Mühle.

„Tag 18 – Preston Mill oder doch Lallybroch?“ weiterlesen

Tag 17 – Über Culloden Moor nach Dunkeld

Culloden Moor Battlefield

Culloden Moore war fest in der Planung

[24.03.2017]

Wir verabschieden uns von Alex und ich fahre mit Steinen im Herzen los. Auf der anderen Seite bin ich sowas von froh, dass es Blixa besser geht, und teste seinen aktuellen Zustand im Flowerdale Tal aus, wo ich für einen letzten Morgenspaziergang in Wester Ross anhalte.

Wir fahren diesmal bei Tageslicht die Strasse zurück nach Inverness. Am Loch Maree entlang, wir kommen an der Abbiegung nach Torridon vorbei, auf den Pass, und kommen an der Abbiegung zum Loch Carron vorbei, und fahren weiter.

„Tag 17 – Über Culloden Moor nach Dunkeld“ weiterlesen

Tag 16 – Der lange Abschied von Poolewe

Auf Wiedersehen Cottage Panorama

Heute heisst es Abschied nehmen von Poolewe

[24.03.2017]

Eigentlich hätten wir heute schon abreisen müssen, die zwei Wochen im Crofters Cottage sind vorbei. Doch ich habe Alex wegen der ach so kalten Nächte gefragt, ob wir eine Nacht länger bleiben können und er hat sofort ja gesagt, wollte nicht einmal Geld dafür.  Es war ein Glück, dass ich diese Entscheidung getroffen habe, warum, dazu später.

Wir machen erst einmal einen langen Spaziergang am Ufer des Ewe und ich mache im Haus sauber, da ich erfahren habe, dass Alex das selber machen würde. Er ist schon weit über 70 und das muss nicht sein, finde ich!

„Tag 16 – Der lange Abschied von Poolewe“ weiterlesen